ERLANGER BERGKIRCHWEIH 2023 - DER BERG RUFT BALD WIEDER!

ERLANGEN

DER BERG 2023

25/05/23 Erlangen - Anstich
05/06/23 Erlangen - Bierbegräbnis 

Erlanger Bergkirchweih 2023 Der Berg 2023

Die Bergkirchweih: Jede Menge Biersorten an 14 Kellern

von | Mai 27, 2022 | Allgemein

Es ist der Treibstoff der Erlanger Bergkirchweih: Ohne Bier geht auf dem Berg nichts. Auf 14 Kellern kann man sich bei der 267. Bergkirchweih niederlassen und ein kühles Blondes aus dem Maßkrug genießen. Unter Bäumen, in idyllischer Atmosphäre, schmeckt es besonders gut. Wir stellen Euch einige der Bierkeller des Volksfestes vor.

Der Bierpreis wird bei der Bergkirchweih 2022 erneut steigen. 2019 kostete eine Maß 9,50€. In diesem Jahr werden erstmals 11,50€ für den Liter fällig. Dennoch wird das der Freude wohl keinen Abbruch tun – gerade nach der zweijährigen Zwangspause. Die Brauereien bereiten extra für die Bergkirchweih ein eigenes „Bergbier“ zu. Es ist meist etwas stärker als andere Sorten.

Auf 14 Bierkellern wird beim „Berch“ 2022 Bier ausgeschenkt. Der größte ist der Henninger Keller. Er zieht sich über eine Länge von über 800 Metern. Vor dem Henninger Keller wird Oberbürgermeister Florian Janik am 2. Juni das erste Fass anstechen und so die Bergkirchweih 2022 eröffnen. Am Henninger Keller wird u. a. Tucher-Bier ausgeschenkt.

Am letzten Abend wird das Bierfass begraben

Tucher gibt es an mehreren Kellern auf dem Berg, z. B. am Erich-Keller. Dort wird traditionell am letzten Abend der Bergkirchweih auch das Bierfass begraben – ein jährliches Ritual zum Abschluss der Bergkirchweih. Dazu singen die Besucher des Berg das alte Soldatenlied „Lili Marleen“. Es hat sich zur inoffiziellen Abschiedshymne der Bergkirchweih entwickelt.

Sehr beliebt ist auch der Steinbach Keller. Markenzeichen der Steinbach Bräu, die ihn betreibt, ist der Storch. Das hat einen realen Hintergrund: Auf dem Kamin ihres Hauses nisten Störche. Auch den Helbig Keller betreibt die Brauerei Steinbach. Dort schenkt sie das einzige dunkle Bergbier (13,8 Prozent Stammwürze, ca. sechs Prozent Alkohol) und das Bergweizen (13,5 Prozent Stammwürze, 5,9 Prozent Alkohol) aus. Sehr beliebt sind auch das Storchenbier und das Goldblondchen.

Eine große Auswahl an Biersorten bietet auch der Entla`s Keller. Neben Entla`s Kellerbieren (Bernstein und hell) braut der Betrieb auch sein eigenes Festbier, ein Monatsbier sowie Biere von bekannten Brauereien wie Mönchshof oder Gutmann.

An einem Keller gibt es sogar Rauchbier

Der Birkners Keller liegt ganz im Osten des Geländes der Bergkirchweih. Hier gibt es Bier der Kitzmann-Brauerei. Die einstige Erlanger Traditionsbrauerei hat ihren Sitz inzwischen ins oberfränkische Kulmbach verlegt.

Nach rund 100-jähriger Schließung hat die Erlanger Brauerei Weller im Jahr 2013 ihren Betrieb wieder aufgenommen. An der Bergkirchweih betreibt sie den Weller-Keller.

Der Goldmann Keller gehört zu den eher kleinen Kellern auf dem Berggelände. Dafür hat er eine enorme Bierauswahl: Er ist der einzige Keller auf der Bergkirchweih, an dem Rauchbier angeboten wird.

Egal wo man sich auf der Erlanger Bergkirchweih niederlässt: Gute Stimmung, gute Musik und gutes Bier gibt es überall. Am 2. Juni geht es los. Wir freuen uns drauf!