268. ERLANGER BERGKIRCHWEIH 2023 - DER BERG RUFT BALD WIEDER!

ERLANGEN

DER BERG 2023

25/05/23 Erlangen - Anstich
05/06/23 Erlangen - Bierbegräbnis 

Erlanger Bergkirchweih 2023 Der Berg 2023

Livemusik an der Bergkirchweih: Vielfalt von Rock bis Blasmusik

von | Jun 9, 2022 | Allgemein

Party ohne Ende: Die Bergkirchweih in Erlangen ist eines der größten Volksfeste Bayerns. An vielen der 14 Bierkeller wird Live-Musik gespielt, darunter Rock, Pop, Schlager und Blasmusik. Nach der Sperrstunde wird in der Innenstadt weitergefeiert – beim After-Berg.

Headbangen, Schunkeln, auf den Tischen und Bierbänken tanzen oder einfach entspannen und andächtig lauschen: Auf der Bergkirchweih ist all das möglich – je nachdem, wo man sitzt und welche Musik dort gespielt wird. Die klangliche Vielfalt kennt keine Grenzen.

Blaskapellen aus Erlangen und Umgebung sorgen für feierliche Stimmung. Ihr Repertoire ist größer, als manche denken: Neben Volksliedern spielen sie auch Klassiker aus Pop und Jazz.

Tanzen, hüpfen, die Sau rauslassen

Tanzen, mitsingen, headbangen, hüpfen, die Sau rauslassen – das kann man bei kultigen Dauergästen der Bergkirchweih wie „Overdrive – Die Bergband“. Sie reißen ihr Publikum mit Klassikern der Rock- und Popmusik mit – z. B. „Westerland“ von den Ärzten oder „Brenna tuats guat“ von Hubert von Goisern.

Overdrive – Die Bergband spielt seit 30 Jahren auf der Erlanger Bergkirchweih jeden Abend auf dem Entla’s Keller. Die Truppe um Sängerin Steffi List ist Kult. Ob Rock, Pop, NDW, Deutschrock oder Oldies – großartige Stimmung und Ekstase sind garantiert!

Virtuose Gitarrenklänge, soulige Stimme, Extraportion Humor

Auch das Erlanger Liedermacher-Duo Wulli & Sonja gehört zu den beliebtesten Acts an der Bergkirchweih. Gitarrenvirtuose Thomas „Wulli“ Wullschläger und Sängerin Sonja Tonn mit ihrer souligen Stimme bringen auch eine Extraportion Humor mit. Sie spielen Klassiker des Soul, Rock und Pop, aber auch eigene Kompositionen. Wulli tritt auch mit seiner eigenen Band regelmäßig am „Berch“ auf.

Die Moskitos aus Forchheim sollte man ebenfalls nicht verpassen. Mal chillig mit Akustikgitarre, manchmal rockig und fetzig. Am letzten Abend der Bergkirchweih spielen sie traditionell am Erich Keller „Lili Marleen“, wenn das Bierfass begraben wird.

Die genannten Künstler haben auch während der Corona-Pandemie die Stellung gehalten und bei mehreren Livestream-Konzerten ihre Fans in Stimmung gebracht – z. B. im Mai 2021 während der ausgefallenen Bergkirchweih oder zur „Berg-Halbzeit“ Ende November 2021.

Weitere beliebte Bergbands sind z. B. die Party- und Coverrocker Edelherb aus Effeltrich, die Rebellen (seit 30 Jahren auf Volksfesten unterwegs) oder die Gaudifranken, die bei zahlreichen Kirchweihen für Stimmung sorgen. Und es gibt noch etliche andere kultige Bergbands.

After-Berg ist große Party – und Herausforderung für die Stadt

Gegen 23 Uhr hören die Bands auf zu spielen, es wird kein Bier mehr ausgeschenkt. Geht man jetzt nach Hause? Nein! In Nachtclubs, Bars und Lokalen wird nun der „After-Berg“ gefeiert. Corona-Beschränkungen gelten bei der Bergkirchweih 2022 nicht mehr. Die Massen werden wie 2019 Richtung Hauptstraße, Martin-Luther-Platz und Schloßplatz strömen.

Natürlich ist es für die Stadt Erlangen eine gewaltige Herausforderung, die Menschenmassen zu kanalisieren und für Sicherheit zu sorgen. Der Martin-Luther-Platz wird mit Straßensperren abgesichert. Er liegt zentral zwischen Bergkirchweih, Schloßplatz und E-Werk. Hier sind viele Lokale und Schnellimbisse. Wer eine Pause braucht, setzt sich vor die Altstädter Kirche. Deshalb staut es sich zu Bergzeiten in dieser Gegend besonders.

Beim „After-Berg“ müssen außerdem die Gastwirte sicherstellen, dass niemand ihre Lokale mit Glasflaschen, Gläsern oder Krügen verlässt. Erstmals gibt es 2022 auch eine zentrale Anlaufstelle für Frauen und Mädchen, die Hilfe benötigen: im neuen Gemeindehaus der Altstädter Kirchengemeinde in der Bayreuther Straße (nahe Martin-Luther-Platz).

Für Stimmung und Sicherheit ist bei der Bergkirchweih 2022 also gesorgt. Und nun lasst uns feiern!